Vitalität und gesunde Knochen

Aufbau und Stärkung von Muskulatur und Knochen

Das Liv-Therapiesystem (low intensity vibration) ist das modernste biomechanische Verfahren zur sicheren Behandlung von Osteoporose sowie zum Aufbau der Grundmuskulatur. Auch zur Sturzprophylaxe, bei altersbedingter Muskelschwäche oder allgemeinem Bewegungsmangel sowie bei Stoffwechsel- und degenerativen Erkrankungen (z.B. bei Arthrose, Parkinson oder im Rahmen der Schmerztherapie).

Osteoporose-Therapie und Aufbau Knochendichte

Knochen Trabekel Osteoporose

Sanfte und sichere Impulse stimulieren die Knochen. Die Knochen-Aufbauzellen (Osteoblasten) werden dabei zu natürlichem Wachstum angeregt: Gezielter Aufbau von hochwertiger Knochensubstanz mit dem Training auf einer speziellen Therapie-Plattform ... mehr >

Aufbau der Muskulatur

Muskelschwäche im Alter (Sarkopenie) oder bei Osteoporose, Arthrose, Parkinson oder Multiple Sklerose ist oft verbunden mit einem Mangel an Bewegung. Bei gleichzeitig erhöhtem Sturzrisiko. Die Therapie baut Mobilität auf und hebt das Niveau von Standstabilität und Muskulatur ... mehr >

Steigerung der Vitalität

In Phasen der Rehabilitation oder bei gesundheitlichen Einschränkungen wird eine Förderung der allgemeinen Vitalität erzielt: Die Therapie unterstützt den Aufbau der Grundmuskulatur, stärkt die Muskelmasse, lindert Schmerzen, stimuliert den Blut- und Lymphfluss und unterstützt die Beweglichkeit der Gelenke (bei Arthrose) ... mehr >

Das Liv-Therapiesystem

LivMD Therapiesystem

Die von Prof. Dr. Clinton Rubin entwickelte Low Intensity Vibration (Liv) stellt ein weltweit neues Verfahren dar: eine Vibrationstherapie mit extrem kleinen mechanischen und somit natürlichen Bewegungsimpulsen, die aktivierend auf die Zellen von Muskulatur und Knochen wirken. Die Therapie wurde in einer Vielzahl von Studien renommierter Wissenschaftler beschrieben und erklärt. Fazit: Ein kontinuierliches tägliches Training von 10 Minuten ist wichtig für die Behandlung von einer Vielzahl von Stoffwechsel- und degenerativen Erkrankungen.

  • Ideal für die Therapie zuhause
  • Anwendbar in jedem Alter
  • Bei Krankheitsbildern mit Bewegungsmangel
  • Aufbau der Grundmuskulatur für mehr Vitalität
  • Aufbau hochwertiger Knochensubstanz
  • Stabilisiert das Gleichgewicht und die Balance

Expertenmeinung: Osteoporose und Muskulatur

Prof. Dr. Dr. Dieter Gebauer

© Prof. Dieter Gebauer privat

Prof. Dr. Dr. Dieter Gebauer war einer der ersten in Deutschland, der dieser neuen Therapie mit den sanften Vibrationsimpulsen den Weg bereitete. Er war über ein Jahrzehnt Chefarzt der Orthopädischen Klinik Tegernsee, einer Schwerpunktklinik für die Rehabilitation aller Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates und er widmete sich vorrangig neuen Behandlungsmöglichkeiten im Bereich Osteoporose und Muskelschwäche. In einem Gespräch erläutert er, warum Liv-Vibrationstraining (Low intensity vibration) bei Osteoporose so hilfreich ist und welche Zusammenhänge zwischen Knochen und Muskulatur beachtenswert sind. Im Folgenden zwei zentrale Aspekte zur Behandlung:

"Bei älteren Menschen sind aufgrund einer ganz normalen geringeren körperlichen Leistungsfähigkeit, eventuell bestehender gesundheitlicher Einschränkungen oder auch einer Osteoporose-bedingten verminderten Belastbarkeit des Skeletts weniger Kraftimpulse auf den Knochen und die umgebende Muskulatur gegeben. Eines der zentralen Probleme der Älteren ist, dass die Muskulatur und die Muskelfasern abgebaut werden, genauer: die Typ IIA-Muskelfasern. Eine mangelnde Stabilität beim Stehen oder Gehen ist die Folge, was die Menschen unsicher macht und sie in ihrer Bewegung einschränkt. Wenn jemand ein Muskeldefizit hat oder die Grundmuskulatur nicht mehr ausreichend zur Verfügung steht, dann kann man mittels der Vibrationstherapie Belastungsimpulse auf Knochen und Muskulatur setzen und wieder eine bessere Ausgangsbasis schaffen. Und das gilt nicht nur im Reha-Bereich für Kranke, das gilt auch für sportlich Aktive und grundsätzlich für Menschen ab der Lebensmitte, da sich ab diesem Zeitpunkt der Knochen langsam aber deutlich abbaut. Diese Therapie hat mittlerweile eine große Bedeutung erlangt: Die Vorteile bestehen darin, dass man auf organisatorisch einfache und ungefährliche Art und Weise Kräfte in den Bewegungsapparat einbringen kann, die für seinen Schutz sorgen und die Knochen und Muskulatur aufbauen. Ungefährlich und einfach, das sind die Hauptvorteile", so Prof. Gebauer.

Da Vibrationstraining bei Osteoporose und im Reha-Bereich seit langem erfolgreich eingesetzt wird, war es auch interessant zu erfahren, wo die Unterschiede zu bestehenden Geräten liegen. Prof. Gebauer dazu:

"Ein anderes Gerät, Galileo, hingegen arbeitet mit einer Art Wipp-Bewegung, die problematisch für den älteren Menschen sein kann. Die Beschleunigungen und damit auch die Belastungen, die hier auftreten können, sind deutlich aggressiver und mit einem höheren Risiko verbunden. Auch Geräte wie FitVibe oder Power-Plate, die mit höheren Beschleunigungswerten bzw. Bewegungsausschlägen arbeiten, haben wir in die Untersuchung mit einbezogen. Sie haben ihren Platz im sportlichen Fitness- und Trainingsbereich, hier können – bitte nur unter therapeutischer Anleitung – gute Erfolge beim Muskelaufbau erzielt werden. Die wesentlichen Unterschiede sind meist technisch bedingt, die Bauart hat somit einen Einfluss auf die therapeutisch sinnvollen Einsatzbereiche: Geräte mit starken, aggressiven Impulsen sehen wir eher für jüngere, gesunde, sportliche Menschen – Geräte mit sanften Impulsen eignen sich eher für ältere Menschen und solche mit schwächeren Knochen."

Fazit: Neben der Osteoporose-Therapie und -Vorbeugung (z.B. bei Osteopenie), liegen die wichtigsten Anwendungen im Bereich Bewegungseinschränkung (z.B. bei Parkinson), bei altersbedingter, nachlassender Leistung der Muskulatur (z.B. Sarkopenie) und in der Sturz-Prophylaxe ... gesamtes Interview lesen >

Informieren Sie sich!

Das Liv-Therapiesystem steht für Sie zur Verfügung. Informieren Sie sich zu Ihren persönlichen Belangen. Machen Sie sich selbst ein Bild und profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Anwender. Wir informieren Sie gerne ...  mehr >

Wofür steht LivMD?

LivMD Therapiesystem

Liv, die 3 Buchstaben stehen für 'low intensity vibration'. Und MD für 'medical device'. Zusammen also: eine medizinische Vibrationstherapie mit feinen Impulsen. Oder:
Das Liv-Therapiesystem ... mehr >

Liv-Therapiesystem

Liv, die 3 Buchstaben stehen für 'low intensity vibration'. Das Liv-Therapiesystem ist weltweit das einzige Medizinprodukt, das Impulse von 0,4 g konstant bei 30 Hz und einer Amplitude von ca. 0,1 mm applizieren kann ... mehr >

Zunahme Knochendichte

Knochenschnitt nature Osteoporose

Wie sieht der Aufbau des Knochens durch das Training aus? Ein Beispiel: Zuwachs in der trabekulären Struktur und eine Steigerung der Vernetzung ... mehr >

Rehabilitation und Vitalität

Die Therapie unterstützt auch den Aufbau der Grundmuskulatur, lindert Schmerzen, stimuliert den Blut- und Lymphfluss und unterstützt die Beweglichkeit der Gelenke ... mehr >