Durchblutung fördern

The second heart

Gehen, Laufen, Rennen, Treppen steigen oder allgemein Bewegung der Beine fördert auch die Venenfunktionen. Und die Aktivität der Muskelfasern in den Waden. Die Beinvenen müssen täglich Schwerstarbeit leisten, um das Blut aus den unteren Bereichen unseres Körpers zurück zum Herzen zu transportieren. Die Pumpleistung unseres Herzens alleine reicht nicht aus: Vielmehr trägt ein ausgeklügeltes System dazu bei, dass das Blut von unten wieder nach oben kommt und die Schwerkraft überwindet: Die Wadenmuskel-Pumpe. Noch treffender sagen es die Amerikaner: 'The second heart', das zweite Herz. In diesem Ausdruck steckt für jeden nachvollziehbar die Bedeutung dessen, was die Mediziner die Wadenmuskel-Pumpe oder die Muskel-Venen-Pumpe nennen. Sie hat die wichtigste Funktion beim Blutrücktransport, da die Beinvenen den längsten Weg zum Herzen haben.

Rund 6.000 bis 8.000 Liter Blut pumpt das Herz bei einem erwachsenen Menschen täglich in die Blutbahn, in die Arterien. Und über die Venen muss diese Blutmenge zurück zum Herzen transportiert werden. Wir gehen aufrecht und auch für den Blutfluss gilt die Scherkraft. Haben sie schon einmal darüber nachgedacht: Wie eigentlich kommt das Blut entgegen der Schwerkraft wieder zurück zum Herzen? Mit unserer aufrechten Körperhaltung muss der Organismus einen Weg finden diese zusätzliche Aufgabe zu bewältigen: das Blut muss von unten aus den Beiden nach oben zum Herzen transportiert werden. Venen und Venenklappen im Bereich der Waden verhindern einen Rückfluss und pumpen das Blut nach oben. Im gleichen Takt, wie das Herz das Blut von oben nach unten pumpen. Hier wiederum spielen die Typ IIA-Muskelfasern eine entscheidende Rolle - sie stehen für die Aktivität und Funktionsfähigkeit des Systems.

Beispiel: Steigerung des Blutflusses in %

Knochendichte und Alter

Die Nutzung der Therapie-Plattform verbessert nach wenigen Minuten die Durchblutung - die Körperzellen werden intensiver mit Nährstoffen und vor allem mit Sauerstoff versorgt. Und die Wadenmuskulatur wird gekräftigt - hier hat der Blutrückfluss über die Venen zum Herzen eine besondere Bedeutung (second heart). Auch sind Schmerz-Rezeptoren sehr empfindlich gegen Sauerstoff-Unterversorgung. Das Training auf dem Liv-Therapiesystem, als medikamentenfreie Behandlung bei chronischen Schmerzen, fördert über die Bewegung die Durchblutung und verbessert so die Sauerstoffversorgung der Zellen.
Mit Einsatz der Therapie kann der Lymph- und Blutrückfluss deutlich gebessert werden. Beispielsweise nahm in Untersuchungen der Blutfluss signifikant im Unterschenkel, im Becken und im Thorax-Bereich zu. Schon die Vibration geringer Intensität führt zu einem signifikanten Anstieg, bei einer Vibration mit 15 Hz ist die Besserung im Vergleich mit einer unbehandelten Kontrollgruppe signifikant – und bei einer Vibration mit 30 Hz kommt es zu einer signifikant deutlicheren Besserung als bei einer Vibration mit 15 Hz. (Quelle: Osteoporose und Rheuma, © Rubin, Recker, Ryaby: Prevention of post-menopausal bone loss by low-magnitude, high frequency mechanical stimuli... JBMR, 2004)

Durchblutung und Herz-Kreislauf

Die Liv-Therapie ist ein physiotherapeutisches Training, bei dem gesundheitsfördernde Bewegungsimpulse in Körper und Skelett geleitet werden. Jeder Impuls trainiert und aktiviert die Durchblutung und Herz-Kreislauf - und Ihre Muskeln, Muskelfasern, Knochen und Knochenzellen. Der Körper stellt sich auf diese Anforderung ein und durch das Training auf der Therapie-Plattform bekommen Sie mehr Ausdauer und Mobilität. Und mit der zunehmenden Vitalität stellt sich meist auch neue Lebensfreude ein.

Bewegung unterstützt körpereigene Heilprozesse und steht für die Aktivität von Muskulatur, Durchblutung und Herz-Kreislauf. Gerade die Durchblutung des Organismus und die Versorgung der Zellen mit Sauerstoff und Nährstoffen sind eine der bedeutendsten Voraussetzung für Schmerz-Linderung. Durchblutung ist aber auch entscheidend, damit z.B. Medikamente ihr Ziel erreichen. Diese sanfte Low Intensity Vibration (Liv) unterstützt Stoffwechselprozesse und mobilisiert Herz-Kreislauf. Sehr sanft und vorsichtig - daher wird Liv auch als natürliche und medikamentenfreie Therapie bei chronischen Schmerzen eingesetzt.

Muskelaufbau

Regelmäßige Bewegung trainiert die Muskulatur und dient dem Muskelaufbau. Das Training dient der Wiederherstellung der schnell kontrahierenden Muskelfasern. Stärkt und erhöht die Muskelmasse. Stellt die Reaktionsfähigkeit der Wadenmuskulatur wieder her ... mehr >

Rehabilitation und Vitalität

Förderung der allgemeinen Vitalität. Aufbau der Grundmuskulatur. Muskelstärkend während der Rehabilitationsphase. Stärkt und erhöht die Muskelmasse. Zur Linderung von Schmerzen durch Muskelverspannungen. Stimuliert den Blut- und Lymphfluss ... mehr >

Informieren Sie sich!

Das Liv-Therapiesystem steht für Sie zur Verfügung. Informieren Sie sich zu Ihren persönlichen Belangen. Machen Sie sich selbst ein Bild und profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Anwender. Wir informieren Sie gerne ...  mehr >